Update: Es gab in letzter Zeit ein paar Probleme beim Aufladen, aber bei mir funktioniert es wieder:

Apple Pay

 

Offiziell lässt Apple Pay in Deutschland noch immer auf sich warten, obwohl Experten das schon längst angekündigt haben. Durch eine kleine Änderung in den Einstellungen kann man auf Apple Pay zugreifen und seine Debit- bzw. Kreditkarte hinzufügen. Das Kreditinstitut muss natürlich Apple Pay unterstützen, ohne geht’s ohne weitere Umwege nicht. In Deutschland werden noch keine Kreditkarten unterstützt, wer eine Kreditkarte aus UK oder den USA besitzt und die von Apple Pay unterstützt wird, kann diese einfach hinzufügen. Für Leute ohne Kreditkarte aus den USA oder UK, gibt es „boon.“, welche eine virtuelle Kreditkarte auf Guthabenbasis in den UK bereitstellt. Aber fangen wir mit der Freischaltung von Apple Pay an.

Apple Pay in Deutschland freischalten

  1. Ändert die Region in eurem iPhone (es gibt keine Beeinträchtigung!). Dazu einfach in die Einstellungen -> Allgemein -> Sprache & Region -> Vereinigtes Königreich oder Vereinigte Staaten, je nachdem woher ihr Eure Kreditkarte bezieht.
  2. Nach dem Neustart taucht in den Einstellungen der Menüpunkt Wallet & Apple Pay auf. Öffnen und eine neue Kreditkarte hinzufügen. Das geschieht entweder über die Kamera oder durch eine manuelle Eingabe der Daten.
  3. Das war es schon, jetzt wird die Karte noch überprüft und wenn das erfolgreich war, könnt ihr nun kontaktlos bezahlen.
  4. Bei dir hat es nicht geklappt? Überprüfe doch noch mal, ob du die Region richtig gesetzt hast und ob dein Kreditinstitut Apple Pay unterstützt.

Ich habe aber keine Kreditkarte aus dem Ausland

Eine Methode, um Apple Pay auch in Deutschland zu nutzen, wäre die Nutzung von boon., mit Sitz in UK. Ihr bekommt eine virtuelle Kreditkarte auf Guthabenbasis bereitgestellt. Wer diese Methode testen möchte, benötigt eine UK Apple ID, um die App aus dem UK AppStore zu laden. Vorab sei zu sagen, dass die UK Prepaid-Kreditkarte kostenlos ist, aber Gebühren pro Transaktion in Deutschland in Höhe von 1,25% anfallen. Das muss natürlich nicht jeden passen, wer es unbedingt Apple Pay testen möchte: Es gibt 5£ als Startguthaben, diese könnte man ja verballern, das sind umgerechnet 6,35€. Nicht viel, aber einem geschenkten Gaul.. – Wer mehr erfahren möchte besucht die Webseite. Auf der deutschen Seite ist eine Festnetznummer aus Berlin angegeben, sowie eine E-Mail Adresse für Anfragen aus Deutschland. Die Wahrscheinlichkeit, dass man Support von einem deutschsprachigen Mitarbeiter bekommt ist also höher, verifizieren kann ich das aber nicht.

UK Apple ID erstellen

Solltest du keine UK Apple ID haben, kannst du mit diesen Schritten eine erstellen. Solltest bereits eine vorhanden sein, mach einfach im nächsten Schritt weiter.

  1. Bei Apple eine UK Apple ID erstellen. Klick mich, ich führe zur entsprechenden Seite.
  2. Als Zahlungsmittel ’none‘ angeben, bei Bedarf kannst du das später ergänzen, für unsere Zwecke aber ausreichend.
  3. Restlichen Daten füllen. Eine Adresse ist zwingend erforderlich, dazu einfach Google Maps bedienen. Zwingend benötigte Felder werden rot markiert.

Registrierung bei boon und Beantragung der Kreditkarte

  1. Wechselt nun im AppStore zu euren UK Account.
  2. Die App „boon.“ runterladen
  3. In der App „Sing up“ klicken und eine deutsche Handynummer im Format +49 171 hinterlegen. Die Registrierung abschließen, eine Adresse oder sonstige persönliche Daten werden im Starter Paket nicht benötigt. Ein Umstieg in das Basic Paket benötigt eine Adresse und das große Plus Paket eine Kopie eures Ausweises.
  4. Nach Abschluss bekommt ihr auf der Startseite der App eine Übersicht mit dem aktuellen Guthaben, einen Button zum Hinzufügen ins Wallet und einer Paketauswahl.
  5. Fügt nun eure Kreditkarte ins Wallet hinzu und nutzt Apple Pay.

Wenn alles abgeschlossen ist kann die Region in den Einstellungen wieder auf Deutschland zurückgestellt werden.

Fazit

Apple iPhone: Apple Wallet w/ Apple Pay

Apple Pay auf dem iPhone in Deutschland nutzbar – #Wallet

Mit ein bisschen Aufwand und einem neuen Dienst lässt sich Apples Bezahldienst auch in Deutschland nutzen.

Noch mal: Die Registrierung ist kostenlos, aber in Deutschland fallen Gebühren von 1,25% für jede Transaktion an. Zusätzlich gibt es umgerechnet 6,35€ Guthaben, welches zum Testen verwendet werden kann. Des Weiteren gibt es einen deutschen Support. Auf der Deutschlandseite von boon findet man unter anderem eine Festnetznummer aus Berlin und eine Kontaktadresse für E-Mailsupport. Eine Nummer zum Sperren der Karte gibt es dort ebenfalls. Die Benutzung ist in Pakete gestaffelt, welches jeweils ein Limit enthalten. Weitere Information findest Ihr hier.